Zur Startseite Zur Startseite

Grundorganisation des Sportunterrichts

Der Sportunterricht am Friedrich-Wilhelm-Gymnasium orientiert sich an Handlungskompetenzen, differenziert nach fachspezifischen Inhalten und Inhaltsfeldern. Damit wird im Sportunterricht durch drei (in der Sekundarstufe I) beziehungsweise vier (in der Sekundarstufe II) Kompetenzbereiche die Grundlage des fachlichen Handelns und zudem in sechs Inhaltsfeldern die inhaltliche Ausrichtung des Unterrichts ausgerichtet.

Die vier Kompetenzbereiche nach den NRW-Richtlinien für das Fach Sport an Gymnasien unterscheiden sich in:

- Bewegungs- und Wahrnehmungskompetenz
- Sachkompetenz (nur Sekundarstufe II)
- Methodenkompetenz
- Urteilskompetenz.

Die Inhaltsfelder setzen sich aus dem folgenden Bewegungshandeln im Praxis-Theorie-Verbund zusammen:
- Körpererfahrung, Bewegungsstruktur und Bewegungslernen
- Bewegungsausdruck, Bewegungsästhetik und Bewegungsgestaltung
- Emotion und Handlungssteuerung
- Leistung und Leistungsverständnis
- Kooperations- und Konkurrenzverhalten
- Gesundheit und Gesundheitsverständnis

Kompetenzbereiche und Inhaltsfelder bilden zusammen die Grundlage der Kompetenzerwartungen, die sich in 9 Bewegungsfeldern / Sportbereichen zeigen.

Sportunterricht in den Jahrgangsstufen 5 bis 9

In der Sek.I wird am FWG durchgehend koedukativ unterrichtet.
Der Sportunterricht in der Jahrgangsstufe 5 wird vierstündig erteilt, in den Jahrgangsstufen 6 bis 8 dreistündig und in der Jahrgangsstufe 9 zweistündig. 

Sportunterricht in der Oberstufe

In der Sekundarstufe II werden die Inhalte und Methoden der Unter- und Mittelstufe aufgegriffen und vertieft und die zu vermittelnden Kompetenzen um die Sachkompetenz erweitert.

In der EF (Einführungsphase) werden neben den Bewegungsfeldern / Sportbereichen "Laufen – Springen – Werfen – Leichtathletik und "Spielen in und mit Regelstrukturen" weitere Sportbereiche vertieft behandelt.

Für die Qualifikationsphase Q1 / Q2 werden am Ende der EF von den Schülern Kursprofile gewählt.

Mögliche Profilangebote sind zur Zeit:
• Schwimmen und Volleyball
• Tanzen und Basketball 
• Leichtathletik und Handball
• Fitness und Fußball

Sport kann derzeit nicht als Abiturfach gewählt werden!

Räumliche Ausstattung

Das Friedrich-Wilhelm-Gymnasium verfügt über zwei Sporthallen sowie zwei Outdoor-Sporthöfe.

Der Schwimmunterricht findet extern statt. (Agrippabad und Humboldt-Gymnasium)

Fachgruppenmitglieder

Frau Dicke, Frau Klemen, Herr Arnold, Herr Borris (stv. Vors.), Herr Kaufhold, Herr Mensing, Herr Pickartz, Herr Schick, Herr Schindler (Vors.), Herr Schulz-Leune, Herr Wandel