Zur Startseite Zur Startseite

IMG 0085 3

1. Studien- und Berufsberatung

Heutzutage bietet sich Jugendlichen eine stetig wachsende und differenzierte Angebotsfülle in Bezug auf Ausbildungsmöglichkeiten und Studienfächer, was einerseits diverse Chancen darstellt und Spezialisierungen erlaubt, andererseits jedoch zunehmend unüberschaubar erscheint. Um diese Möglichkeiten jedoch in ihrer Diversität und Komplexität für sich wirklich effektiv nutzen zu können, müssen diese Angebote mit sensiblem Reflexionsbewusstsein mit dem Persönlichkeits- und Kompetenzprofil hinsichtlich individueller Talente, Interessen, Neigungen, Bedürfnisse sowie Wünsche abgeglichen werden.

Um unsere Schüler/-innen bei der Wahl eines für sie passenden Berufes zu unterstützen, bietet die Berufs- und Studienorientierung des FWG daher eine Begleitung an, die sich an dem 2016/2017 in allen allgemeinbildenden Schulen eingeführten NRW-Landesvorhaben „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) orientiert und alle obligatorischen Standartelemente aufgreift, begleitet und mannigfach ergänzt.

Grundsätzlich liegt unser Fokus darauf, frühzeitig eigene Potenziale zu erkennen, für mögliche Interessen und Begabungen zu sensibilisieren, Orientierung bezüglich diverser Berufsfelder zu bieten, sich verschiedenfach ausprobieren zu können und mit Unterstützung namhafter externer Partner und Experten kompetente Beratung und Begleitung zu gewährleisten.

Berufliche Orientierung bietet Halt, der gerade in der heutigen Zeit einen essenziellen Baustein bei der Identitätsentwicklung für Jugendliche darstellt. Diese Orientierung muss aber unbedingt als sich aufbauender Findungsprozess verstanden werden, der flexibel mit individuellen Explorationsbedürfnissen umzugehen hat; hierfür bietet das FWG ein kohärentes Stufenkonzept für die Sekundarstufen I und II.

 

2. Tätigkeitsschwerpunkte 

  • Organisation der Potenzialanalyse sowie der drei Berufsfelderkundungstage in Klasse 8
  • Implementierung des Berufswahlpasses ab Klasse 8
  • Reflexionsgespräche in der Sek. I
  • Organisation und Durchführung des Berufspraktikums in Klasse 10
  • Laufbahnberatung
  • Hilfestellung bei Laufbahnwechsel
  • Koordination der Kooperation mit externen Partnern, z.B. Agentur für Arbeit, Barmer Versicherungen, IHK: Bewerbungstraining, BIZ-Besuch; Informationen zur Stipendienvergabe, Workshops usw.
  • Koordination und Organisation von Informationsveranstaltungen und Workshops in der Sek. II

 

3. Team & Aufgabenbereiche

 Unbenannt