Zur Startseite Zur Startseite

Wer bin ich? Woher kommt die Welt? Welchen Platz habe ich in dieser Welt? Und wie gestalte ich ihn? Welchen Sinn macht mein Leben überhaupt? Gibt es ein Leben nach meinem Tod? Gibt es einen Gott? Und wenn es ihn gibt, warum lässt er dann so viel Leid zu?

Dies alles sind Fragen, die sich unsere Schülerinnen und Schüler, so wie jeder Mensch, ab und an stellen und die auch im schulischen Alltag Bedeutung haben. Diesen Fragen bietet der Religionsunterricht Raum, denn es sind Fragen, die uns ein Glaube an Gott beantworten kann, aber nicht muss.

Bezüglich der inhaltlichen Tiefe ist der Unterricht auf das Alter der Schülerinnen und Schüler abgestimmt und lebt vor allem von seiner methodischen Vielfalt: Es können Lieder, Filme, Bilder und Texte eingesetzt werden, die die Kinder und Jugendlichen ansprechen und auf neue Ideen bringen.

Anliegen des Religionsunterrichts ist es, dass die Schülerinnen und Schüler einen eigenen Standpunkt entwickeln, bisherige Vorstellungen kritisch reflektieren und sich in religiöser oder auch generell in Toleranz üben sowie im Sinne einer Dialogfähigkeit Verständnis für andere Weltbilder entwickeln.

 

Fachgruppenmitglieder

Herr Arnold, Frau Bonucci-Hartman, Frau Braun, Frau van Eldik, Herr Egdorf, Herr Gampp, Frau Heukemes, Frau Isselhard, Frau Przybilla (Referendarin), Frau Rutsch, Herr Wandel, Frau Weyers, Frau Wingenfeld

 

Räumliche Ausstattung

Wie die meisten Fächer, so verfügt auch das Fach Religion im Neubau des FWG (H408) über einen eigenen Fachraum, wo wir vor allem fachspezifische Literatur zur Verfügung stellen können.

 

Exkursionen

Die Fachgruppe Religion bietet alljährlich den Schülerinnen und Schülern der Q1 eine Besinnungsfahrt nach Taizé an, wenn genügend Anmeldungen vorliegen.

 

Gottesdienste

Seit dem Schuljahr 2017/18 finden neben dem Dankgottesdienst der Abiturientia regelmäßige Schulgottesdienste z.B. zum Advent, Ostern, Schuljahresende statt. Sie werden von Pfarrerin A.Quaas (Kartäuserkirche Köln) und Pfarrer M. Hilus (Crux Köln) in den Kirchen Trinitatis oder St. Johann Baptist gefeiert.